DIE GALERIE

2016_Rück-und-Ausblick_Programm_Raumlinksrechts.indd

RAUM LINKSRECHTS

Seit seiner Besetzung 2009 entwickelt sich das Gängeviertel zu einem Ort kultureller Vielfalt im Herzen Hamburgs. Galerien, Ateliers, Konzerträume und Werkstätten schaffen einen Ort des kreativen und sozialen Austauschs, der allen Hamburgerinnen und Hamburgern offen steht. Zwei Initiativen zeigen sich federführend für die Aufrechterhaltung und Organisation des Viertels: die Gängeviertel Genossenschaft 2010 eG und der Komm in die Gänge e. V.

Die Galerie Raum linksrechts verortet sich in diesem Kontext und versteht sich als Offspace-Ausstellungsplattform und Förderin von junger Kunst in und aus Hamburg. Sie besteht aus zwei separaten Räumen: Der linke Raum ist weiß gehalten, der rechte schwarz.

Diese Kontrastierung setzt sich im Leitbild der Galerie fort. Sie will kontroverse Sichtweisen ermöglichen und zum kulturell-gesellschaftlichen Dialog anregen. Die Galerie zeichnet sich so vor allem durch die Offenheit für unterschiedliche künstlerische Konzepte aus und bietet jungen Kulturschaffenden genreübergreifend Möglichkeiten, ihre Arbeiten in einen öffentlichen Diskurs einzubringen. Die Förderung von junger regionaler Kunst und die Offenheit für verschiedenste Formen und Kooperationen des künstlerischen Ausdrucks stehen im Mittelpunkt des inhaltlichen Konzepts von Raum linksrechts.

Aufgrund der Besonderheit der Raumaufteilung ermöglichen wir kreativen Kunstschaffenden die Chance, Experimente zu wagen und Ausstellungskonzepte zu präsentieren, die Unerwartetes zusammenbringen oder traditionelle Sparten in ungeahnte Beziehungsgefüge einbetten. Mit Raum linksrechts eröffnen wir einen Ort des stetigen Austauschs und wechselseitigen Einwirkens: Beide Räume treten in einen anregenden Dialog sowohl mit den Künstler/inne/n als auch mit den Besucher/inne/n. Je nach Ausstellungskonzept entwickeln Künstlerinnen und Künstler ein raumübergreifendes kontrastierendes und sich ergänzendes Kunstgefüge. Oftmals gehen zwei eigenständig funktionierende Ausstellungsformate eine Symbiose ein und eröffnen einen neuen Kontext, der ungewöhnliche Bedeutungsebenen und Subtexte schafft.

Galerieleitung und Kuration: Patrick Giese, Melanie Klapper, Christine Preuschl

Raum linksrechts | Valentinskamp 37 | 20355 Hamburg

Raum linksrechts bei Facebook

 

sebastian_asiedu

Galerieteam: Christine Preuschl | Patrick Giese | Melanie Klapper (v. l. n. r.)
Foto: Sebastian Asiedu

Raum linksrechts wird gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg.

Kulturbehoerde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s